AGB

Allgemeinen Geschäftsbedingungen der YottaHost

1 DEFINITIONEN
1.1 Konto: die E-Mail-Adresse des Kunden, die der Kunde verwendet, um auf das System von YottaHost zuzugreifen.
1.2 E-Mail-Adresse: ein im Namen des Kunden’s eingerichteter Adresscode für den Austausch elektronischer Nachrichten über das Internet.
1.3 Kunde: die natürliche oder juristische Person, die einen Vertrag mit YottaHost abgeschlossen hat.
1.4 Homepage: eine Internetseite oder eine Titelseite oder Einführungsseite auf einer Website im Internet, die im Namen des Kunden’s eingerichtet wurde.
1.5 Anmeldeverfahren: das von YottaHost vorgeschriebene Verfahren, das dem Kunden den Zugang zum System ermöglicht.
1.6 Request for Comments (RFC): eine Sammlung von technischen und organisatorischen Richtlinien und Beschreibungen von gängigen Protokollen, Verfahren, Software und Begriffen im Internet sowie deren Verwendung (ftp://ftp.ripe.net/rfc und http://www.rfc-editor.org).
1.7 Netiquette: der allgemein akzeptierte Verhaltenskodex im Internet, der im Request for Comments (RFC) 1855 (ftp://ftp.ripe.net/rfc/rfc1855.txt) und seinen zukünftigen Änderungen dargelegt ist.
1.8 Vertrag: der Vertrag zwischen YottaHost und einem Kunden, auf dessen Grundlage YottaHost Dienstleistungen erbringt.
1.9 Persönliche Daten: alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.
1.10 System: Computer und zugehörige Hardware, die von YottaHost verwendet werden, um dem Kunden den Zugang zum Internet zu ermöglichen.
1.11 Website: eine oder mehrere integrierte Webseiten, denen eine Homepage vorangestellt ist.
1.12 YottaHost-Dienstleistungen: die von YottaHost für seine Kunden erbrachten Dienstleistungen.

2 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
2.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen YottaHost und dem Kunden, ungeachtet der Grundlage dieser Beziehungen, es sei denn, die Parteien haben ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart.
2.2 Alle Angebote von YottaHost sind unverbindlich, es sei denn, im Angebot wird ausdrücklich und schriftlich etwas anderes angegeben. Die Anwendung etwaiger allgemeiner Einkaufsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich abgelehnt.
2.3 Ein Vertrag kommt zustande, sobald YottaHost ein Vertrags- oder Anfrage-/Autorisierungsformular, das einem Interessenten zugesandt wurde, unterschrieben und vollständig ausgefüllt zurückerhält, oder wenn YottaHost vom Interessenten Dienstleistungen auf andere Weise vertraglich zur Verfügung gestellt hat. Nach Annahme des Angebots durch den Kunden ist YottaHost berechtigt, das Angebot sofort oder später zurückzuziehen. Im Falle einer Rücknahme kommt ein Vertrag nicht zustande und YottaHost ist verpflichtet, dem Kunden alle Beträge, die sie erhalten hat, zurückzuerstatten. YottaHost kann einen Interessenten aus eigenen Gründen ablehnen.
2.4 YottaHost ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Die Änderungen gelten auch für in der Vergangenheit abgeschlossene Verträge. Änderungen treten einen (1) Monat nach ihrer Ankündigung in der in Klausel 3.2 genannten Weise in Kraft. Wenn der Kunde mit den Änderungen nicht einverstanden ist, hat er entgegen Klausel 12.1 das Recht, den Vertrag bis zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderungen zu dem Zeitpunkt zu kündigen, an dem die geänderten Bedingungen in Kraft treten.

3 PREISE
3.1 Der Kunde schuldet eine Gebühr entsprechend der von YottaHost erbrachten Dienstleistung(en). Alle Preise verstehen sich exklusive Umsatzsteuer (MwSt.), Verwaltungsgebühren und etwaiger zusätzlicher Abgaben und/oder Gebühren, sofern in der Vereinbarung oder auf andere Weise nicht anders angegeben.
3.2 YottaHost ist berechtigt, die Gebühren und andere Abgaben jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.
3.3 Der Kunde ist verantwortlich für Verkaufssteuer, Verbrauchssteuer, Übertragungsgebühr, Zoll, Octroi-Taxe, Verbrauchssteuer, Einkommenssteuer und alle anderen Steuern und Abgaben, ob international, national, staatlich oder lokal, wie auch immer bezeichnet, die in Bezug auf diese Vereinbarung und die YottaHost-Produkte erhoben oder auferlegt werden oder werden können.

4 ZAHLUNG
4.1 Die an YottaHost zu zahlenden Gebühren müssen im Voraus bezahlt werden, es sei denn, es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart. Der Kunde ist verpflichtet, den fälligen Betrag innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Rechnungsdatum zu begleichen.
4.2 Kunden, die es versäumen, die Zahlung innerhalb der in Klausel 4.1 angegebenen Frist zu überweisen, befinden sich rechtlich in Verzug, in welchem Fall die Bestellung und die Rechnung storniert werden.

5 VERPFLICHTUNGEN VON YottaHost
5.1 YottaHost handelt als guter Dienstleister durch:

  • dem Kunden eine Verbindung zum System für die in der Vereinbarung vereinbarten YottaHost-Dienstleistungen zur Verfügung stellt.
  • Herstellung und Aufrechterhaltung der Verbindungen, die über das System zum Internet hergestellt werden können.
  • Schutz der gespeicherten Daten (einschliesslich persönlicher Daten). Die Kundendatenbank kann an eine Drittpartei übertragen werden, falls dieselbe Drittpartei die Marke und die Dienstleistungen von YottaHost erwirbt.
    YottaHost garantiert keinen uneingeschränkten Zugriff auf das System oder das Internet. Ebenso wenig garantiert YottaHost, dass die Nutzung der YottaHost-Dienste jederzeit möglich ist.

5.2 YottaHost haftet nicht für das Funktionieren der Telekommunikationsinfrastruktur Dritter und der damit verbundenen Peripheriegeräte oder für die Nichterfüllung von Verpflichtungen seitens Dritter, die YottaHost bei der Ausführung des Vertrages Dienstleistungen für YottaHost erbringen.
5.3 YottaHost bietet den Namensinhabern (Registranten) aller angebotenen Top Level Domains (TLD’s) die Möglichkeit, vor der Annahme und dem Abschluss der Registrierung eines .TLD-Namens den Kundenvertrag für Domainnamen und diesen Domainregistrierungsvertrag für die Registrierung eines Domainnamens, wie unter https://www.circium.net/wp-content/uploads/2018/08/Customer-Agreement-for-Domain-Names-YottaHost.pdf und https://www.circium.net/wp-content/uploads/2018/08/This-Domain-Registration-Agreement-YottaHost.pdf dargelegt, online einzusehen.

6 VERPFLICHTUNGEN DES KUNDEN
6.1 Der Kunde handelt in Übereinstimmung mit dem, was von einem verantwortungsbewussten und sorgfältigen Internetbenutzer erwartet werden kann.
6.2 Der Kunde ist verpflichtet, YottaHost so schnell wie möglich über relevante Änderungen der Angaben des Kunden’s zu informieren.
6.3 Der Kunde ist verantwortlich für jegliche Nutzung (auch durch Dritte) der YottaHost-Dienste über das Konto des Kunden’s. Der Kunde ist verantwortlich für jegliche Nutzung (auch durch Dritte) der YottaHost-Dienste über das Konto des Kunden’s.
6.4 Der Kunde ist verpflichtet, sich jedes Mal abzumelden, wenn er die YottaHost-Dienste beenden möchte. Jegliche Schäden oder Kosten, die sich aus einer unsachgemäßen Abmeldung ergeben, gehen zu Lasten des Kunden.
6.5 Der Kunde hat es zu unterlassen, andere Kunden oder Internetbenutzer zu stören und Schäden am System zu verursachen. Es ist dem Kunden untersagt, Prozesse oder Programme – ob über das System oder anderweitig – zu verwenden, von denen der Kunde weiß oder vernünftigerweise vermuten sollte, dass sie YottaHost oder andere Kunden oder Internetnutzer stören oder Schäden verursachen. Der Kunde darf Prozesse oder Programme nur verwenden, wenn eine direkte Verbindung zum System besteht, die von YottaHost autorisiert ist.
6.6 Es ist dem Kunden nicht gestattet, das System oder den Speicherplatz für Handlungen und/oder Verhaltensweisen zu nutzen, die im Widerspruch zu den anwendbaren rechtlichen Anforderungen, der Netiquette, den Angaben im anwendbaren Request for Comments (RFC), den Google AdSense-Programmrichtlinien, der Vereinbarung oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen. Dies schließt die folgenden Handlungen und Verhaltensweisen ein, ist aber nicht darauf beschränkt:

  • Versenden großer Mengen unerwünschter E-Mails mit dem gleichen Inhalt und/oder Posten einer unerwünschten Nachricht mit dem gleichen Inhalt in einer großen Anzahl von Newsgroups im Internet (‘Spamming’).
  • Handlungen, die die Rechte Dritter an geistigem oder gewerblichem Eigentum (einschließlich der Rechte an Datenbanken) verletzen.
  • Veröffentlichung oder Verbreitung von (Kinder-)Pornographie.
  • Sexuelle Belästigung und andere Formen der Belästigung.
  • Unerlaubtes Eindringen in andere Computer oder Computersysteme im Internet (‘Hacking’).
  • Jegliche Handlungen, Inhalte und Verhaltensweisen wie unter: https://support.google.com/adsense/answer/48182?hl=en

6.7 Es ist dem Kunden nicht gestattet, ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von YottaHost sein Konto oder andere Rechte aus der Vereinbarung zu übertragen oder Dritten zur Verfügung zu stellen. Unbeschadet der sonstigen Bestimmungen in Abschnitt 6 ist es dem Kunden gestattet, eine Website von einem Dritten entwerfen, in das System einstellen und pflegen zu lassen.
6.8 Der Kunde ist auf den in der Vereinbarung angegebenen Umfang der Datenspeicherung beschränkt. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass dieses Limit nicht überschritten wird. Wird dieses Limit überschritten, ist YottaHost berechtigt, Informationen zu löschen, um das ordnungsgemäße Funktionieren der YottaHost-Dienste zu gewährleisten.
6.9 Der Kunde stellt die erforderliche Hardware, Software, Peripheriegeräte und Anschlüsse zur Verfügung, um den Zugang zum System zu ermöglichen.
6.10 YottaHost ist berechtigt, ohne zur Zahlung von Schadenersatz an den Kunden verpflichtet zu sein und ohne weitere Benachrichtigung den dem Kunden zur Verfügung gestellten Anschluss an das System sofort zu sperren, auszusetzen oder zusätzliche Bedingungen an den Anschluss an das System zu stellen, wann immer und solange der Kunde gegen die Bestimmungen der Klauseln 6.1 bis 6.8 verstößt (oder vermutlich verstoßen hat).
6.11 Der Kunde entschädigt YottaHost für alle Ansprüche Dritter, einschließlich Schadenersatzansprüche sowie andere Ansprüche, die in irgendeiner Weise, Form oder Gestalt aus der Nutzung des Kontos, des Systems oder des Internets durch den Kunden oder aufgrund der Nichteinhaltung der Verpflichtungen des Kunden gegenüber dem Kunden, die sich aus dem Vertrag oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben, entstehen.

7 GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE
7.1 YottaHost oder seine Lizenzgeber besitzen alle geistigen oder gewerblichen Eigentumsrechte (einschließlich der Rechte an Datenbanken) an allen Materialien, die aufgrund der Vereinbarung entwickelt wurden, wie z.B. Dokumentation und Angebote sowie deren Vorbereitungsmaterialien. Der Kunde erhält nur die Nutzungsrechte und Genehmigungen, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gewährt oder anderweitig ausdrücklich erteilt werden. Darüber hinaus hat der Kunde es zu unterlassen, Material zu reproduzieren oder Kopien davon anzufertigen.
7.2 YottaHost entschädigt den Kunden für alle rechtlichen Schritte, die auf der Behauptung beruhen, dass von YottaHost selbst entwickelte Materialien ein in Lettland (Europäische Union) gültiges geistiges oder gewerbliches Eigentumsrecht verletzen, unter der Bedingung, dass der Kunde YottaHost unverzüglich und schriftlich über das Bestehen und den Inhalt des Rechtsanspruches informiert und die Bearbeitung des Falles, einschließlich der zu treffenden Regelungen, vollständig YottaHost überlässt.
7.3 Für die Zwecke des Vorstehenden stellt der Kunde YottaHost die erforderlichen Vollmachten, Informationen und Mitwirkungshandlungen zur Verfügung, um sich, gegebenenfalls im Namen des Kunden’s, gegen diese Rechtsansprüche zu verteidigen. 7.4 Diese Entschädigungsforderung erlischt, wenn und soweit die betreffende Rechtsverletzung im Zusammenhang mit Änderungen an den Materialien steht, die vom Kunden oder Dritten im Namen des Kunden oder des Urhebers vorgenommen wurden.
7.5 Wenn vor Gericht als unbestreitbare Tatsache festgestellt wurde, dass die von YottaHost selbst entwickelten Materialien geistige oder gewerbliche Schutzrechte Dritter verletzen, oder wenn eine begründete Wahrscheinlichkeit besteht, dass eine solche Verletzung nach Ansicht von YottaHost vorliegt, dann wird YottaHost (nach eigenem Ermessen) Sicherstellen, dass der Kunde in der Lage ist, die zur Verfügung gestellten Materialien oder andere funktionell gleichwertige Materialien ungehindert weiter zu verwenden.
7.7 YottaHost übernimmt keine weiteren zusätzlichen Haftungs- oder Entschädigungsforderungen aufgrund der Verletzung geistiger oder gewerblicher Eigentumsrechte Dritter, einschliesslich Haftungs- und Entschädigungsforderungen von YottaHost für Verletzungen, die durch die Verwendung der Materialien in einer Form, die von einer anderen Person als YottaHost verändert wurde, in Verbindung mit nicht von YottaHost gelieferter oder zur Verfügung gestellter Hardware oder Software oder in einer anderen Weise als der, für die die von YottaHost zur Verfügung gestellten Materialien entwickelt und vorgesehen wurden, verursacht wurden.

8 HAFTUNG
8.1 YottaHost akzeptiert die gesetzlichen Verpflichtungen, Schadenersatz zu leisten, soweit sich dies aus Abschnitt 8 ergibt.
8.2 YottaHost haftet nicht für Schäden, die dem Kunden aufgrund von Mängeln seitens YottaHost bei der Vertragsdurchführung entstehen. Insbesondere haftet YottaHost nicht für Schäden im Zusammenhang mit oder als Folge von: Unterbrechungen oder Blockierung des Zugangs zum System oder zum Internet, Sicherheitsmängel in Bezug auf die gespeicherten Daten des Kunden, Handlungen anderer Kunden oder Internetbenutzer, Änderungen der Einwahlnummern, Login-Verfahren, Konten oder E-Mail-Adressen. Die Gesamtentschädigung für direkte Schäden darf jedoch in keinem Fall €10,00 übersteigen. Die Bedeutung von ‘direkter Schaden’ ist beschränkt auf:

  • Angemessene Kosten für die Ermittlung der Ursache und des Umfangs des Schadens, soweit sich diese Prüfung auf direkte Schäden im Sinne dieser Bedingungen bezieht.
  • Angemessene Kosten, die zur Verhinderung oder Begrenzung des Schadens entstanden sind, soweit der Kunde nachweist, dass diese Kosten zu einer Begrenzung des direkten Schadens im Sinne dieser Bedingungen geführt haben.

8.3 Die Gesamthaftung von YottaHost für Schäden aufgrund von Tod oder Körperverletzung oder für Schäden an der Ausrüstung übersteigt unter keinen Umständen €150,00 pro Ereignis, wobei eine Reihe zusammenhängender Ereignisse als ein einziges Ereignis betrachtet wird.
8.4 Die in den Klauseln 8.2 und 8.3 angegebenen Höchstbeträge sind jedoch ungültig, wenn und soweit der Schaden auf Vorsatz oder schwerwiegendes Fehlverhalten von YottaHost zurückzuführen ist.
8.5 YottaHost übernimmt keine Haftung für indirekte Schäden, einschliesslich Folgeschäden, entgangenen Gewinn, entgangene Einsparungen und Schäden aufgrund von Geschäftsstagnation. 8.6 Der Kunde hat nur unter der Bedingung Anspruch auf Schadenersatz, dass der Kunde YottaHost den Schaden so schnell wie möglich nach dessen Entstehen schriftlich meldet.
8.7 Jeder Kunde, der gegen seine Verpflichtungen aus dem Vertrag oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt, haftet für alle daraus resultierenden Schäden, die YottaHost entstehen.

9 YottaHost DIENSTLEISTUNGEN
9.1 Für den Zugang zum System gewährt YottaHost dem Kunden das nicht ausschließliche und nicht übertragbare Recht, das System für die Dauer der Vereinbarung zu nutzen.
9.2 Als Gegenleistung für die vertraglich vereinbarte Zahlung durch den Kunden übernimmt YottaHost die Registrierung von Domains bei der Firma (wie in der vorliegenden Domainregistrierungsvereinbarung (https://www.circium.net/wp-content/uploads/2018/08/This-Domain-Registration-Agreement-YottaHost.pdf) definiert) als sponsernder Registrar oder als Wiederverkäufer für den sponsernden Registrar, der im WHOIS-Eintrag, der hier abgerufen werden kann (https://www.internic.net/whois.html), angegeben ist. Die Auswahl des Domänennamens liegt im Ermessen und auf Risiko des Kunden’s. YottaHost übernimmt keine Haftung in Bezug auf die Auswahl und Verwendung des Domainnamens.
9.3 YottaHost bietet dem Kunden die Möglichkeit, eine Homepage zu öffnen. YottaHost stellt dafür eine begrenzte Menge an Speicherplatz zur Verfügung.
9.4 YottaHost ist berechtigt, den Zugriff des Kunden’s auf das System zu kündigen oder einzuschränken, wenn der Kunde innerhalb eines Kalendermonats die in der Vereinbarung vereinbarte Datenverkehrsmenge überschreitet. Der Kunde ist verpflichtet, YottaHost eine angemessene Gebühr für die über das Limit hinausgehende Datenverkehrsmenge zu zahlen. YottaHost wird die Löschung oder Beschränkung erst (5) Tage, nachdem der Kunde von YottaHost darüber informiert wurde, in Kraft setzen. YottaHost haftet nicht für den Ersatz von Schäden, die aus einer Stornierung oder Einschränkung resultieren. Die Verwaltung von YottaHost erbringt den Beweis für die Verletzung des Datenverkehrslimits, der für die Parteien bis zum Beweis des Gegenteils durch den Kunden bindend ist.
9.5 YottaHost bietet folgende Webdienste an (“SERVICES”)

a. Domain-Weiterleitung,
b. Mail-Weiterleitung,
c. Verwaltetes DNS,
d. SSL-Zertifikate,
e. Hosting (“Hosting Service” ‚ einschließlich Web-, Cloud-, WordPress- und Reseller-Hosting; VPS-Hosting, NVMe VPS, Cloud Server und dediziertes SSD-Hosting)

der Kunde möchte über YottaHost die DIENSTLEISTUNGEN

JETZT, JETZT, DAVOR, für und unter Berücksichtigung der gegenseitigen Versprechen bestellen, kaufen und aktivieren, Vorteile und Zusicherungen, die hierin enthalten sind, und für andere gute und wertvolle Gegenleistungen, deren Erhalt, Angemessenheit und Angemessenheit hiermit bestätigt werden, vereinbaren YottaHost und der Kunde, die beabsichtigen, rechtlich gebunden zu sein, hiermit Folgendes:

i. Wahl des Kunden. Der Kunde wählt hiermit, die DIENSTLEISTUNGEN über YottaHost anzubieten, zu aktivieren und/oder zu verkaufen.

ii. YottaHost’s Annahme. YottaHost akzeptiert hiermit die Wahl des Kunden’s, die DIENSTE über YottaHost zu bestellen, zu aktivieren und/oder zu kaufen.

9.6. BEDINGUNGEN FÜR HOSTING-DIENSTE
9.6.1. Rechte von YottaHost Während bestimmte Attribute der Hosting-Dienstleistung aus unbegrenzten Ressourcen bestehen können, erkennt der Kunde an, dass die Hosting-Dienstleistung eine gemeinsam genutzte Hosting-Dienstleistung ist, und dass YottaHost das Recht hat, nach eigenem Ermessen jederzeit und ohne Vorankündigung harte Beschränkungen auf ein bestimmtes Attribut oder eine Ressource der Hosting-Dienstleistung anzuwenden, um eine Beeinträchtigung seiner Dienstleistungen zu verhindern, oder im Falle eines Vertragsbruchs oder eines drohenden Vertragsbruchs oder einer drohenden Vertragsverletzung, oder falls YottaHost von der Möglichkeit eines Vertragsbruchs oder einer Vertragsverletzung erfährt, die YottaHost nach eigenem Ermessen als angemessen erachtet, oder um die Integrität und Stabilität der YottaHost-Produkte und der Hosting-Plattform zu schützen, oder um jegliche zivil- oder strafrechtliche Haftung seitens YottaHost und/oder der Dienstanbieter zu vermeiden, oder aus jedem anderen angemessenen Grund. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass YottaHost und die Dienstanbieter sowie die Auftragnehmer, Angestellten, Direktoren, leitenden Angestellten, Vertreter, Agenten und verbundenen Unternehmen von YottaHost und den Dienstanbietern nicht für Verluste oder Schäden haften, die sich aus einem der oben genannten Gründe ergeben könnten.
9.6.2. Nutzungsbedingungen Der Kunde oder seine Auftragnehmer, Angestellten, Direktoren, leitenden Angestellten, Vertreter, Agenten und verbundenen Unternehmen und die Nutzer der Hosting-Plattform dürfen die Hosting-Dienste weder direkt noch indirekt unter Verletzung dieser Vereinbarung und für keine der unten beschriebenen Aktivitäten nutzen oder deren Nutzung gestatten –

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

(1) Für jegliches inakzeptable oder unangemessene Material, das von YottaHost nach eigenem Ermessen bestimmt wird, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Topsites, IRC-Skripte/Bots, Proxy-Skripte/Anonymisierer, Raubkopien von Software/Warez, Bildhosting-Skripte (ähnlich wie Photobucket oder Tinypic), AutoSurf/PTC/PTS/PPC-Sites, IP-Scanner, Bruteforce-Programme/Skripte/Anwendungen, Mail-Bomber/Spam-Skripte, Banner-Ad-Dienste (kommerzielle Banner-Anzeigen-Rotation), File Dump/Mirror-Skripte (ähnlich wie bei rapidshare), kommerzielles Audio-Streaming (mehr als ein oder zwei Streams), Escrow/Bankschuldverschreibungen, Hochertragszinsprogramme (HYIP) oder damit verbundene Standorte, Investitionsstandorte (FOREX, E-Gold Exchange, Second Life/Linden Exchange, Ponzi, MLM/Pyramidensystem), Verkauf von kontrollierten Substanzen ohne vorherigen Nachweis der entsprechenden Genehmigung(en), Prime Banks Programme, Lotteriestandorte, MUDs/RPGs/PPBGs, Auf Hass, Rassismus und Belästigung ausgerichtete Sites, auf Hacker fokussierte Sites/Archive/Programme, Sites, die illegale Aktivitäten fördern, Foren und/oder Websites, die Warez/Raubkopien/illegale Inhalte verbreiten oder Links zu solchen Inhalten enthalten, Bankschuldverschreibungen/Bankschuldverschreibungsprogramme, betrügerische Sites (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Sites, die unter aa419 aufgeführt sind).org & escrow-fraud.com), Mailer Pro.
(2) Nutzung von mehr als 25 % der Systemressourcen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Speicher-, CPU-, Festplatten-, Netzwerk- und Bandbreitenkapazität, für mehr als 90 Sekunden in jedem aufeinanderfolgenden Zeitraum von 6 Stunden.
(3) Ausführung lang laufender, eigenständiger, unbeaufsichtigter serverseitiger Prozesse, Bots oder Daemons.
(4) Ausführen jeder Art von Web-Spider oder Indexer.
(5) Ausführen jeglicher Software, die mit einem IRC-Netzwerk (Internet Relay Chat) verbunden ist.
(6) Ausführen, Hosten oder Speichern von P2P-Clients, Tracker, Software, Servern, Dateien, Inhalten oder Anwendungen, einschließlich Bittorrent.
(7) An einem P2P- oder File-Sharing-Netzwerk teilnehmen.
(8) Übermäßige Nutzung von Ressourcen, die nach alleinigem Ermessen von YottaHost&rsquo zu Schäden oder Beeinträchtigungen der Leistung, Nutzung oder Erfahrung des Systems, anderer Nutzer, anderer Aufträge und jeglicher Dienste von YottaHost&rsquo führen.
(9) Nutzung des E-Mail-Dienstes zum Senden oder Empfangen unerwünschter E-Mails.
(10) Nutzen Sie den E-Mail-Dienst zum Senden oder Empfangen von E-Mails über automatisierte Skripte, die auf Ihrer Website gehostet werden. Für den Versand von Werbe-E-Mails, E-Mail-Kampagnen usw. empfehlen wir die Verwendung der Funktion Mailing-Listen anstelle Ihres E-Mail-Kontos. Wenn festgestellt wird, dass solche Mails das reguläre Mailing-System durchlaufen, werden diese Mails als Spam klassifiziert, auch wenn der Empfänger sich für den Empfang solcher Mails entschieden hat. Dies würde zur sofortigen Einstellung der E-Mail-Versandfunktionen für den Benutzer oder den Domänennamen führen. Häufige Verstöße würden zu einer dauerhaften Suspendierung des Domainnamens führen.
(11) Senden von Mails an ungültige Empfänger-E-Mail-Adressen. Bei Erhalt von zu vielen Bounce-Back-Nachrichten aufgrund ungültiger Empfänger-E-Mail-Adressen würde der Benutzer, der solche Mails versendet, blockiert werden. Eine häufige Verletzung würde zu einer dauerhaften Suspendierung des Domänennamens führen.
(12) Das Versenden von Mails von einer ungültigen E-Mail-Adresse, die zu dreifachen Bouncings führt, würde zu einer Suspendierung des Benutzers führen, der solche Mails versendet. Eine häufige Verletzung würde zu einer dauerhaften Suspendierung des Domainnamens führen.
(13) Senden von E-Mails mit bösartigem Inhalt. Solche E-Mails könnten von Benutzern ausgehen, deren Rechner mit einem Virus oder Malware infiziert sind, und solche Aktivitäten könnten ohne das Wissen des/der Benutzer(s) stattfinden, oder der/die Benutzer könnten unwissentlich E-Mails versenden, deren Empfänger sie als unerwünscht erachten könnten.
(14) Führen Sie Cron-Einträge mit Intervallen von weniger als 15 Minuten aus.

B. Web, E-Mail-Hosting Besondere Bedingungen

(1) Als Sicherungs-/Speichergerät.
(2) Ausführen beliebiger Spieleserver.
(3) Speichern Sie über 100.000 Dateien (für "Unbegrenztes" Webhosting-Paket – 200.000 Dateien).
(4) Erstellen und löschen Sie regelmäßig eine große Anzahl von Dateien oder verursachen Sie Schäden am Dateisystem.
(5) Ausführen von MySQL-Abfragen, die länger als 15 Sekunden dauern.
(6) Teilen Sie Shared / Cloud Hosting-Bestellungen in kleinere Pakete zum Weiterverkauf auf. Shared / Cloud Hosting Services dürfen nur von einem Unternehmen/Kunden genutzt werden, um mehrere Domainnamen/Webseiten zu hosten.
(7) Speichern einer großen Anzahl von Mediendateien (Audio, Video, etc.), wobei das Limit im alleinigen Ermessen von YottaHost&rsquo liegt.
(8) Senden von über 100 Nachrichten pro Stunde pro Benutzer und/oder 300 Nachrichten pro Stunde für einen Domain-Namen. Ein hohes Volumen an E-Mails von einem Benutzer oder Domainnamen in einem bestimmten Zeitraum erhalten.
(9) Kauf/Verwendung einer Dedizierten IP-Adresse ohne Installation eines SSL-Zertifikats.
(10) Verletzung der obigen Nutzungsbedingungen für einen Hosting-Service, der aus dem Do-It-Yourself-Website-Builder besteht.
(11) Mehr als 50% des von Ihrem Hosting-Auftrag genutzten Speicherplatzes der Website’s für die Speicherung von E-Mails verwenden.
(12) Verwenden Sie eine von der Muttergesellschaft ausgestellte WHMCS-Lizenz mit einem anderen Produkt/einer anderen Dienstleistung als dem, für das/die sie ausgestellt wurde.
(13) Mehr als zwei Website-Backup-Dateien speichern.
(14) Mehr als 5 GB pro Datenbank verwenden.

9.6.3. Paketspezifische Nutzungsbedingungen

A. HOSTING
(1) Unbegrenzter Festplattenspeicher hat eine faire Nutzung von 200 GB.

(2) Mailboxgrößen sind im Bereich von 100-2048 MB einstellbar und werden dem gesamten Speicherplatz zugewiesen.
(4) E-Mail-Konten haben pop3-, smtp- und imap-Unterstützung.
(2) Cronjobs sind in allen Hosting-Paketen erlaubt.
(4) Unbegrenzte FTP-Accounts haben eine faire Nutzung von 100 Accounts.

B. WORDPRESS HOSTING:
Wordpress Hosting verwendet eine spezielle Serverkonfiguration, um ein optimiertes Wordpress-Hosting-Erlebnis zu bieten. Aufgrund dieser speziellen Konfiguration gelten die folgenden zusätzlichen Bedingungen für Managed WordPress Hosting-Accounts:
(1) WordPress Hosting ist nur für die Verwendung mit der WordPress-Softwareplattform vorgesehen. Die Nutzung von WordPress Hosting mit einer nicht WordPress-bezogenen Software wird nicht unterstützt und eine solche Nutzung kann nicht in Übereinstimmung mit der Beschreibung der Dienstleistung erfolgen.
(2) Einige WordPress-Add-on-Software ist so konzipiert, dass sie nur auf bestimmten Serverkonfigurationen funktioniert. Vor der Installation einer solchen Software wird den Kunden empfohlen, den technischen Support zu kontaktieren, um sicherzustellen, dass die gewünschte Zusatzsoftware in der WordPress Hosting-Umgebung funktioniert. YottaHost ist nicht verantwortlich für Verluste jeglicher Art oder Ausfallzeiten, die aus der Installation inkompatibler Zusatzsoftware resultieren.
(3) Domainnamen, die auf WordPress Hosting Servern gehostet werden, müssen YottaHost Nameserver für die DNS-Auflösung verwenden.
(4) Wir behalten uns das Recht vor, Kundenanfragen für Änderungen an der Standardkonfiguration des WordPress Hosting abzulehnen, wenn wir nach unserem alleinigen Ermessen der Ansicht sind, dass solche Änderungen der Konfiguration die Leistung des Servers stark beeinträchtigen.
(5) Durch die Installation von WordPress, erkennt der Abonnent an und stimmt zu (1) die Automattic Terms of Service befindet sich bei (https://en.wordpress.com/tos/) in Bezug auf Abonnent’s Nutzung aller Automattic Produkte und Dienstleistungen, und (2) die Automattic Datenschutzrichtlinie befindet sich bei (http://automattic.com/privacy/), einschließlich und ohne Einschränkung, Automattic’s Sammlung von Abonnent’s Daten in Übereinstimmung mit den Bedingungen seiner Datenschutzrichtlinie.

10 BESCHWERDEN
10.1 YottaHost unternimmt alle Anstrengungen, um Beschwerden bezüglich der Dienstleistungen von YottaHost optimal zu behandeln und die Dienstleistungen von YottaHost erfolgreich zu verbessern. YottaHost ist nicht verpflichtet, persönliche Antworten auf Beschwerden zu geben.
10.2 Das Einreichen einer Beschwerde lässt die übrigen Verpflichtungen des Kunden’s unberührt.

11 SYSTEMVERWALTUNG
11.1 YottaHost ist berechtigt, ohne vorherige Ankündigung das System (vorübergehend) für die Nutzung nicht verfügbar zu machen oder die Nutzung des Systems in dem Umfang einzuschränken, der für die vernünftigerweise notwendige Wartung oder für notwendige Änderungen oder Verbesserungen, die von YottaHost im System zu implementieren sind, notwendig ist, ohne dass der Kunde einen Anspruch auf Schadenersatz von YottaHost hat.
11.2 YottaHost ist berechtigt, jederzeit Änderungen an den Einwahlnummern, dem Anmeldeverfahren, dem Konto und den E-Mail-Adressen vorzunehmen, ohne dass der Kunde einen Anspruch auf Schadenersatz gegenüber YottaHost hat. In solchen Fällen wird YottaHost den Kunden so schnell wie möglich über die Änderungen informieren.

12 DAUER UND ENDE DES VERTRAGS
12.1 Der Vertrag wird immer für die im Vertrag festgelegte Dauer abgeschlossen. Die Vereinbarung wird automatisch um dieselbe Laufzeit verlängert, es sei denn, eine der Parteien teilt der anderen Partei spätestens einen (1) Monat vor Ablauf der laufenden Laufzeit mit, dass sie die Vereinbarung nicht verlängern wird. Eine Kündigung ist entweder schriftlich oder per Fax möglich, mit der Maßgabe, dass die Kündigungsfrist erst an dem Tag beginnt, an dem YottaHost die Kündigung erhält.
12.2 Unbeschadet der Bestimmungen der Klauseln 12.3 und 12.4 ist eine Partei nur berechtigt, den Vertrag aufzulösen, wenn die andere Partei schuldhaft bei der Erfüllung wesentlicher Verpflichtungen aus dem Vertrag in Verzug gerät, und zwar nach einer schriftlichen Inverzugsetzung, die gründlich und so detailliert wie möglich ist und die eine Frist zur Behebung des Mangels setzt.
12.3. Wenn der Kunde eine oder mehrere Verpflichtungen aus dem Vertrag oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht, nicht ordnungsgemäß oder nicht rechtzeitig erfüllt oder wenn ernsthafte Zweifel an der Fähigkeit des Kunden&rsquo entstehen;s Verpflichtungen gegenüber YottaHost zu erfüllen, ist YottaHost berechtigt, ohne Inverzugsetzung oder gerichtliches Einschreiten entweder die vereinbarte(n) Dienstleistung(en) von YottaHost auszusetzen oder den Vertrag ganz oder teilweise aufzulösen, ohne dass YottaHost zu irgendeinem Schadenersatz verpflichtet ist und unbeschadet aller anderen Rechte, die YottaHost zustehen.
12.4 YottaHost ist berechtigt, ohne weitere Inverzugsetzung oder gerichtliche Intervention mit sofortiger Wirkung von der Vereinbarung zurückzutreten und die YottaHost-Dienstleistungen in diesem Fall zu suspendieren:

      • Der Kunde hat YottaHost falsche und/oder unrichtige und/oder unvollständige persönliche Daten des Kunden zur Verfügung gestellt.
      • Der Kunde hat die Vereinbarung unter Vorspiegelung falscher Tatsachen geschlossen.
      • Der Kunde verstößt gegen eine der Klauseln von 6.1 bis 6.8.
      • Der Kunde meldet Konkurs an.
      • Dem Kunden wird ein (vorübergehender oder dauerhafter) Zahlungsaufschub gewährt.
      • Der Kunde’s Unternehmen wird liquidiert oder aufgelöst, es sei denn zum Zwecke der Umstrukturierung oder einer Fusion von Unternehmen.

12.5 Nach Beendigung oder Aufhebung der Vereinbarung wird der Anschluss an das dem Kunden zur Verfügung gestellte System von YottaHost sofort gesperrt. Der Kunde hat die Nutzung des Systems und der Dienstleistungen von YottaHost unverzüglich einzustellen.

13 SICHERHEIT UND DATENSCHUTZ
13.1 Durch den Abschluss einer Vereinbarung erteilt der Kunde YottaHost die Erlaubnis, die persönlichen Daten des Kunden’s zum Zwecke der Ausführung der Vereinbarung und der administrativen und leitenden Tätigkeiten von YottaHost&rsquo zu bearbeiten. Diese persönlichen Daten sind nur YottaHost zugänglich und werden Dritten nicht zur Verfügung gestellt, es sei denn, YottaHost ist gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet.
13.2 YottaHost wird es unterlassen, auf die (persönlichen) E-Mails und/oder Dateien des Kunden’s zuzugreifen und diese Dritten zur Verfügung zu stellen, es sei denn, YottaHost ist gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder der Kunde handelt (oder der Verdacht besteht, dass er gehandelt hat) unter Verletzung einer der Klauseln aus 6.1 bis 6.8 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
13.3 Wenn YottaHost persönliche Daten des Kunden’s mittels der YottaHost-Dienste verarbeitet, dann wird YottaHost dies als Verarbeiter persönlicher Daten im Sinne des niederländischen Datenschutzgesetzes (Wet bescherming persoonsgegevens (WBP)) tun. Der Kunde erfüllt alle Verpflichtungen, die ihm als Verantwortlicher im Sinne des WBP für diese Datenverarbeitung obliegen, und entschädigt YottaHost für alle rechtlichen Schritte, die auf der Nichteinhaltung dieser Verpflichtungen beruhen.
13.4 Wenn der Kunde die YottaHost-Dienste nutzt, um persönliche Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union zu übertragen, hat der Kunde YottaHost für alle rechtlichen Schritte Dritter schadlos zu halten, die auf der Behauptung beruhen, dass diese persönlichen Daten unter Verletzung der Bestimmungen des WBP behandelt wurden.
13.5 YottaHost wird angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen, um die Persönlichen Daten vor Verlust und jeglicher Art von unsachgemäßer Verarbeitung zu schützen. Diese Maßnahmen gewährleisten ein angemessenes Sicherheitsniveau unter Berücksichtigung des Standes der Technik und der Kosten für die Umsetzung im Hinblick auf die mit der Verarbeitung verbundenen Risiken und die Art der zu schützenden Daten.

14 GELDRÜCKGARANTIE
14.1 DEDIZIERTEN SERVER
Auf dedizierten Servern gibt es keine Rückerstattungen. Die fünfundvierzig (45) Tage Geld-zurück-Garantie gilt nicht für dedizierte Server. 14.2 VERWALTETE WEB-, VPS-DIENSTE
14.2 VERWALTETE WEB-, VPS-DIENSTE
Der YottaHost bietet eine dreißig (30) Tage Geld-zurück-Garantie nur für Shared-, WordPress-, Cloud- und Reseller-Hosting-Dienste. Wenn Sie mit diesen Hosting-Diensten nicht vollständig zufrieden sind und Ihren Account innerhalb von dreißig (30) Tagen nach der Anmeldung für die Dienste kündigen, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung des für das Hosting gezahlten Betrags. Diese Geld-zurück-Garantie gilt nur für Gebühren, die für Hosting-Dienste bezahlt wurden, und gilt nicht für Gebühren für zusätzliche Produkte oder Dienste. Weitere Informationen über unsere Rückerstattungsrichtlinie für zusätzliche Produkte oder Dienstleistungen finden Sie im Abschnitt Nicht rückerstattungsfähige Produkte und Dienstleistungen.

15 KÜNDIGUNGEN UND RÜCKERSTATTUNGEN
15.1 RÜCKERSTATTUNGEN
Nur Erstkonten sind für eine Rückerstattung berechtigt. Wenn Sie z.B. schon einmal ein Konto bei uns hatten, dieses gekündigt und wieder angemeldet haben, oder wenn Sie ein zweites Konto bei uns eröffnet haben, haben Sie keinen Anspruch auf eine Rückerstattung. Verstöße gegen diese Vereinbarung führen zum Verzicht auf Ihre Rechte im Rahmen der Rückerstattungsrichtlinie.
15.2 NICHT RÜCKERSTATTUNGSFÄHIGE PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN
Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in dieser Vereinbarung gibt es keine Rückerstattung von Gebühren (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verwaltungsgebühren und/oder Steuern) für dedizierte Server oder zusätzliche Produkte oder Dienstleistungen wie Codeguard, digitale Zertifikate, Shared VPS-Hosting, Cloud Server, nvme vps, SiteLock-Installationsgebühren für kundenspezifische Software und/oder andere Produkte oder Dienstleistungen des YottaHost. 15.3 KÜNDIGUNGSPROZESS
15.3 KÜNDIGUNGSPROZESS
Sie können die Dienste über das Control Panel kündigen oder stornieren. Wenn Sie die Dienste kündigen, sind Sie verpflichtet, alle Gebühren und Kosten zu zahlen, die vor der Wirksamkeit der Kündigung angefallen sind. Wenn Sie die Aussetzung oder Stornierung Ihres Kundenkontos beantragen, wird Ihr Zugriff auf das Control Panel ausgesetzt, und Sie können nicht auf das Abrechnungssystem zugreifen, um Produkte oder Dienstleistungen zu erneuern oder Ihre Kontoinformationen zu aktualisieren. Sie haben jedoch weiterhin Zugang zur Nutzung der erworbenen Dienstleistungen bis zum Ende Ihrer im Voraus bezahlten Laufzeit.
Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie zum Zeitpunkt der Kündigung Ihres Kontos ausstehende Bestellungen auf Ihrem Konto haben, wir diese Bestellungen weiterhin bearbeiten werden, solange Ihr Vorauszahlungskonto über genügend Guthaben verfügt, um die Gebühren zu decken. Wenn wir nicht in der Lage sind, Bestellungen zu erfüllen, werden die Gebühren für solche Bestellungen rückgängig gemacht, und wir behalten uns das Recht vor, solche Bestellungen zu stornieren.
Wir behalten uns das Recht vor, jede Bestellung innerhalb von dreißig (30) Tagen nach der Bearbeitung einer solchen Bestellung abzulehnen oder zu stornieren. In einem solchen Fall erstatten wir die für die Bestellung erhobenen Gebühren zurück.

16 KÜNDIGUNG
Wir sind berechtigt, Ihren Zugang zu den Diensten ganz oder teilweise ohne vorherige Ankündigung zu kündigen, falls dies geschieht:

(i) Sie fällige Gebühren nicht bezahlen;
(ii) Sie diese Vereinbarung verletzen;
(iii) Ihr Verhalten dem YottaHost oder anderen schadet oder dazu führt, dass der YottaHost oder andere haftbar gemacht werden können, wie von uns nach eigenem Ermessen bestimmt;
oder (iv) wie anderweitig in dieser Vereinbarung festgelegt.

In einem solchen Fall erstatten wir Ihnen keine Gebühren, die vor einer solchen Kündigung bezahlt wurden, und Sie sind verpflichtet, alle Gebühren und Kosten, die vor der Wirksamkeit einer solchen Kündigung angefallen sind, zu bezahlen. Zusätzlich kann Ihnen YottaHost alle für die Dienstleistungen fälligen Gebühren für den verbleibenden Teil der dann laufenden Laufzeit in Rechnung stellen.

BEI BEENDIGUNG DER DIENSTLEISTUNGEN AUS IRGENDEINEM GRUND KÖNNEN BENUTZERINHALTE, BENUTZERWEBSEITEN UND ANDERE DATEN GELÖSCHT WERDEN.

17 HÖHERE GEWALT
17.1 Als höhere Gewalt gelten alle externen Ursachen, die nicht vernünftigerweise vorhersehbar waren und die dazu führen, dass YottaHost seinen Verpflichtungen gegenüber dem Kunden nicht nachkommen kann. Dazu gehören unter anderem Störungen in der Verbindung zum Internet, Störungen in der Telekommunikationsinfrastruktur und Störungen in Netzwerken sowie unverschuldete Unzulänglichkeiten seitens der Parteien, die YottaHost Dienstleistungen bei der Ausführung des Vertrages erbringen.
17.2 YottaHost ist berechtigt, sich auf höhere Gewalt zu berufen, wenn der die (zusätzliche) Erfüllung behindernde Umstand eintritt, nachdem YottaHost seiner Verpflichtung hätte nachkommen müssen.
17.3 Während höherer Gewalt werden die Erfüllung und andere Verpflichtungen von YottaHost ausgesetzt. Wenn der Zeitraum, in dem YottaHost aufgrund höherer Gewalt nicht in der Lage ist, seinen Verpflichtungen nachzukommen, länger als zwei (2) Wochen dauert, ist jede Partei berechtigt, den Vertrag ohne gerichtliche Intervention aufzulösen, ohne dass die andere Partei das Recht hat, Schadenersatz zu fordern.

18 SCHLUSSBESTIMMUNGEN
18.1 Alle abgeschlossenen Verträge und diese allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen den Gesetzen des Landes, des Bundesstaates und der Stadt, in der YottaHost gegründet wurde, und werden in Übereinstimmung mit diesen Gesetzen ausgelegt und durchgesetzt, die dort ohne Bezugnahme auf die Regeln der Rechtswahl gelten. Jede Klage im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung muss vor einem Gericht in der Stadt, dem Staat, dem Land, in dem YottaHost gegründet wurde, eingereicht werden. YottaHost behält sich das Recht vor, das Gesetz in dem Land/Staat/Bezirk durchzusetzen, in dem sich der Firmensitz/Firma/Zweigstelle oder der Ort der Geschäftsleitung des Kunden befindet, gemäß den Gesetzen dieses Land/Staates/Bezirks.
18.2 Wird gegen eine der Parteien dieses Vertrages ein Gerichtsverfahren oder ein anderer Rechtsstreit im Zusammenhang mit der Erfüllung dieses Vertrages oder der Durchsetzung einer Bestimmung dieses Vertrages angestrengt, ist die obsiegende Partei berechtigt, angemessene Anwälte’ Gebühren, Kosten und Auslagen (zusätzlich zu allen anderen Rechtsbehelfen, auf die die obsiegende Partei Anspruch hat) zurückzufordern.

transportation